Bewerbung Polizei | Mecklenburg Vorpommern (2015)

19. Februar 2014 um 4:51 Uhr | Berufe

ORIENTIERUNG

Erfahrung/Erfahrungsberichte: Landespolizeischule-der Enthüllungsbericht
Quali/Qualifikation: Allgemeine und persönliche Einstellungsvoraussetzungen
Wiki/Wikipedia: Polizeiausbildung in Mecklenburg-Vorpommern [kein Wiki-Artikel vorhanden]
Quereinsteiger: [nicht bekannt]
Alter/Höchstalter: Das 30. Lebensjahr darf nicht vollendet sein. (Ausnahmen sind möglich, zB. bei Soldaten auf Zeit, DZ von mind. 12 Jahren, sofern die Bewerbung vor Ablauf von 6  Monaten nach Beendigung des Wehrdienstverhältnisses erfolgt). Für den (ehemals) gehobenen Dienst gilt: am Tag der Einstellung darf das 34. Lebensjahr noch nicht vollendet sein.
Zivildienst: Auch Wehrdienstverweigerer haben eine Chance.
Mittlerer Dienst: Die Polizei des Landes Mecklenburg-Vorpommern stellt auch für den mittleren Dienst ein, hat jedoch andere Bezeichnungen für das Studium und die Ausbildung eingeführt.
Der mittlere Polizeivollzugsdienst heißt in M-V: Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt
Der gehobene Polizeivollzugsdienst heißt in M-V: Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt
Gehobener Dienst: Das Studium erfolgt an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege des Landes Mecklenburg-Vorpommern,  http://www.fh-guestrow.de .
Lohn/Verdienst: Das Bundesbesoldungsgesetz (BBesG) regelt die Dienstbezüge von Polizeibeamten in Mecklenburg-Vorpommern.
In der Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt (ehemals mittleren Polizeivollzugsdienst) gibt es die Dienstgrade:

  • Polizei-/Kriminalmeister (Besoldungsgruppe A7) (€1.916,07 bis €2.450,60)
  • Polizei-/Kriminalobermeister (Bes.gr. A8) (€2.033,70 bis €2.673,04)
  • Polizei-/Kriminalhauptmeister (Bes.gr. A9) (€2.164,21 bis €2.849,46)

In der Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt (ehemals gehobener Dienst)  gibt es die Dienstgrade:

  • Polizei-/Kriminalkommissar (A9) (€2.164,21 bis €2.849,46)
  • Polizei-/Kriminaloberkommissar (A10) (€2.328,95 bis €3.203,19)
  • Polizei-/Kriminalhauptkommissar (A11/A12) (€2.678,78 bis €3.574,61) / (€2.878,00 bis €3.946,01)
  • Erster Polizei-/Kriminalhauptkommissar (A13) (€3.234,59 bis €4.387,91)

Weitere Informationen zum Gehalt & Verdienst von Polizisten  in MV entnehmen Sie bitte der Polizei-Besoldungstabelle.
Mittlere Reife (Realschulabschluss): Es wird von Bewerber/Innen  mindestens die mittlere Reife oder die Berufsreife oder eine für die Laufbahn förderliche abgeschlossene Berufsausbildung oder die Berufsreife und eine Ausbildung in einem öffentlich-rechtlichen Ausbildungsverhältnis oder einen als gleichwertig anerkannten Bildungsstand erwartet.

BEWERBUNG

Bewerbungsfrist: Bewerbungen für die Einstellung in Mecklenburg-Vorpommern zum Ausbildungsjahr 2014 sind ab Juli 2013 möglich. Die Einstellung in den Polizeidienst erfolgt für die Laufbahngruppe 1 Anfang August und für Laufbahngruppe 2 Anfang Oktober.
Unterlagen: Die Bewerbungsunterlagen bestehen aus dem Bewerbungsbogen, dem Ärztliches Gutachten zur Beurteilung der Polizeidiensttauglichkeit mit der Erklärung zur Entbindung der gesetzlichen Schweigepflicht zur Vorlage bei der Hausärztin/dem Hausarzt und der Einverständniserklärung. Die vollständigen Bewerbungsunterlagen können unter folgenden Links als PDF herunter geladen werden:

Anforderungen: Als besonderes Zulassungskriterium ist der Numerus clausus zu beachten.
In der Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt wird ein Notendurchschnitt von mindestens 3,0 erwartet. Im Zugangszeugnis muss Unterrichtsfach “Deutsch” mind. die Note 3 erreicht worden sein.
In der Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt wird ein Notendurchschnitt von mindestens 3,2 (oder 8 Punkten) erwartet. Im Zugangszeugnis muss im Unterrichtsfach Deutsch mind. die Note 3 (=7 Punkte) erreicht worden sein. Weitere Details erfragen Sie bitte beim ZAED (Zentralen Auswahl- und Einstellungs-Dienstes).
Größe: Bewerber/Innen müssen mindestens 165 cm groß sein (Ausnahmen sind möglich).
Führerschein: Die Fahrerlaubnis Klasse B für Fahrzeuge mit Schaltgetriebe muss bis zum 1.6. des Einstellungsjahres vorliegen.
Trotz Vorstrafe: BewerberInnen dürfen gerichtlich nicht vorbestraft sein.
Untergewicht: Der Body-Mass-Index (Körpergewicht geteilt durch Körpergröße zum Quadrat) darf nicht kleiner als 18 oder größer als 27,5 sein.
Jugendstrafe: Voraussetzung ist, dass man die charakterlichen und geistigen Anlagen für den Polizeidienst mitbringt.
Sehvermögen: Sie müssen aus polizeiärztlicher Sicht polizeidiensttauglich sein, so wird Ihr Hör- und Sehvermögen (mit Brille) getestet sowie ein Belastungs-EKG durchgeführt.

EINSTELLUNGSTEST

Wenn Sie sich auf den Polizei-Eignungstest in Mecklenburg-Vorpommern vorbereiten möchten, empfehlen wir Ihnen das Buch “Landespolizeischule-der Enthüllungsbericht”, das steigert Ihre Chancen erheblich. Infos finden Sie hier: Polizei MV Einstellungstest 2014

AUSBILDUNG

Dauer (Wie lange ): Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt (ehemals mittlerer Dienst): Der Vorbereitungsdienst bei der Polizei Mecklenburg-Vorpommerndauert insgesamt zwei Jahre. Er besteht aus 2 Ausbildungsabschnitten die sowohl polizeiliche Fachtheorie als auch praktisches Anwendungswissen vermitteln.

  • Der erste Abschnitt dauert 11 Monate und beinhaltet ein 1-monatiges Berufspraktikum
  • Der zweite Abschnitt dauert 9 Monate und beinhaltet ein 3-monatiges Berufspraktikum

Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt (ehemals gehobener Dienst): Das Polizei-Studium dauert in Mecklenburg-Vorpommern insgesamt 3 Jahre und schließt mit einer Bachelorarbeit ab. Die genaue Abschlussbezeichnung lautet: “Bachelor of Arts – Polizeivollzugsdienst”
Das Studium gliedert sich wie folgt:

  • Fachtheoretischer Studienabschnitt S I (8 Monate)
  • Grundpraktikum P I (3 Monate)
  • Fachtheoretischer Studienabschnitt S II (6 Monate)
  • Sachbearbeiterpraktikum P II (5 Monate)
  • Fachtheoretischer Studienabschnitt S III (9,5 Monate)
  • Führungspraktikum P III (4 Monate)
  • Fachtheoretischer Studienabschnitt S IV (0,5 Monate)

Parallel zu allen Fachtheorie-Modulen erfolgt ein Praxis-Modul P IV (Inhalte sind: Sport, Einsatz-Training, Waffen- & Schießausbildung)
Ablauf: Die Einstellungsberater geben diesbezüglich weitere Auskunft unter Tel: 03843/283-128 und -129.
Alternative: Berufe in Uniform, Berufe rund um Recht und Verwaltung und Berufe um Schutz und Sicherheit.
Versicherung: Antworten zu den wichtigsten Fragen bzgl Krankenversicherung finden Sie auf den Seiten der GdP – Gewerkschaft der Polizei.
Urlaub: [nicht bekannt]
Unterkunft: Nähe Auskunft erteilt Ihnen das ZAED unter E-Mail:  ZAED@fh-guestrow.de

Ausbildungsorte:

  • Güstrow
  • Schwerin
  • Rostock
  • Wismar
  • Ludwigslust
Artikelaufrufe :33814
polizei, polizeiausbildung, bewerbung polizei, einstellungstest polizei

Eine Antwort

  1. Anonymous sagt:

    Von wann ist das????????????

Kommentar veröffentlichen